Manchmal fällt es nicht leicht positiv zu sein. Äußere Umstände kommen zusammen mit der eigenen Einstellung, die einfach nicht mehr besser gestimmt sein möchte. Solche Tage kennen wir alle.

Wenn wir bemerken, dass wir uns den Tag selbst schwerer machen, dann können wir einen einfachen Gedanken aufrufen: Was bringt es mir, wenn ich mich so verhalte?

Was bringt es mir, wenn ich die Welt nur negativ sehe? Was bringt es mir, wenn ich meine Aufgaben aufschiebe und dann in Stress gerate? Was bringt es mir, wenn ich mir meinen Tag schwer mache?

Genau, nichts! Also können wir das ja auch gleich bleiben lassen und direkt überlegen, weshalb wir tun was wir tun. Was hat uns dazu bewegt? Was ist unsere Motivation dahinter?

Und wenn wir daran denken, wie kann uns der Tag dann noch schwer fallen?




Für die Schreibenden:
  • Schreibe 400 Wörter
  • Schreibe 10 Minuten lang
  • Schreibe 200 Wörter
  • Schreibe 15 Minuten lang

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.